Herzlich Willkommen auf der Homepage des Schachclubs Dietmannsried 1997 e.V.

News:

Paul Martin neuer Vereins-Blitz-Meister

Bei der am 23.09.2016 stattfindenden Vereinsblitzmeisterschaft konnte sich Paul Martin (11 Punkte) knapp vor Heinz Martin (10,5) und Winfried Natterer (9) durchsetzen. Die komplette Tabelle gibt es hier.

Werner Schlichting neuer Vereinsmeister

Die Vereinsmeisterschaft 2015 gewinnt Werner Schlichting (15,5 Punkte) ungeschlagen, aber knapp vor Gerhard Cziton (15). Dritter wurde Winfried Natterer (9). Der Endstand kann hier nachgelesen werden. Die Vereinsmeisterschaft 2016 und der Pokal 2016 sind schon in vollem Gange.

SC Dietmannsried meldet sechs Mannschaften

Für die kommende Saison 2016/17 hat der SC Dietmannsried sechs Mannschaften gemeldet. Nach der Meisterschaft der ersten Mannschaft in der vorherigen Saison, geht diese nun als deutlicher Außenseiter in der Schwabenliga Süd II an den Start. Nichtsdestotrotz freut man sich auf starke Gegner und vielleicht die ein oder andere Sensation! Die zweite Mannschaft ist dagegen, vorraussichtlich zusammen mit dem SC Kempten 1878 II, Favorit in der A-Klasse Südschwaben. In der B- und C-Klasse sind jeweils 2 Dietmannsrieder Mannschaften gemeldet. Mannschaften 2 bis 6 spielen jeweils samstags ab 15 Uhr, die Erste dagegen sonntags um 10 Uhr. Am 15./16.10.2016 startet der Ligabetrieb. Alle Infos und Mannschaftsaufstellungen gibt es unter dem Reiter Mannschaften einzusehen.

Johann Illg 12. bei bayerischer U16-Blitzmeisterschaft

In der U16-Klasse der bayerischen Blitzmeisterschaft in Kehlheim am 23.07.2016 schaffte es Johann Illg auf einen hervorragenden 12. Platz. Er hatte sich durch seinen Meistertitel in Schwaben qualifiziert (s.u.). Alle Ergebnisse gibt es auf der Homepage der bayerischen Schachjugend.

Vereinsmeisterschaft und Vereinspokal 2016/2017

Die Paarungen des Vereinspokals 2016/17 und der Vereinsmeisterschaft 2016/17 sind nun verfügbar.

Ergebnisse des Jedesheimer Jugendopen

Gruppe Spieler Platz Punkte
U10 Leo Fruijtier 9. 3,5
U10 Christoph Ebert 14. 0
U12 Pius Joppich 20. 2

Alle Ergebnisse gibt es auf der Homepage des SV Jedesheim.

Julian Sonnberger und Johann Illg erfolgreich!

Vier Dietmannsrieder waren bei der württembergischen Amateurmeisterschaft (WAM) in Illertissen am 05.06.2016 dabei. Dort wurden in Vierergruppen je drei Partien mit 90 min Bedenkzeit gespielt. Das Turnier wurde DWZ-ausgewertet. Julian Sonnberger und Johann Illg gewannen jeweils souverän ihre Gruppe.

Gruppe Spieler Platz Punkte
6 Winfried Natterer 4. 0
8 Julian Sonnberger 1. 2,5
8 Bernd Sonnberger 3. 1
11 Johann Illg 1. 3

Alle Ergebnisse gibt es auf der Homepage des SV Jedesheim.

Ergebnisse der Südschwäbischen Blitz-Einzelmeisterschaft

Am 05.05.2016 fand die Südschwäbischen Blitz-Einzelmeisterschaft in Obergünzburg statt. Der Schachclub Dietmannsried stellte mit 7 Spielern die meisten Teilnehmer.

Spieler Platz Punkte
Heinz Martin 11. 15,5
Paul Martin 14. 14
Julian Sonnberger 15. 13,5
André Marton 20. 10,5
Gerhard Czitron 21. 9,5
Winfried Natterer 22. 9
Johann Marton 27. 3,5

Insgesamt nahmen 28 Spieler teil. Es wurde ein Vollrundenturnier gespielt.

Ergebnisse des 9. Kirchdorfer Jugendopen

Beim 9. Kirchdorfer Jugendopen am 24.04.16 waren drei unsrer jüngsten Mitglieder dabei. Pius überraschte mit einem guten 9. Platz.

Gruppe Spieler Platz Punkte
D-Gruppe Pius Joppich 9. 4
D-Gruppe Leo Frujitier 15. 3
D-Gruppe Christoph Ebert 16. 3

Ergebnisse der Allgäuer Blitz-Mannschaftsmeisterschaft

Nur sechs Mannschaften waren am 24.04.16 nach Krugzell zur Blitz-Mannschaftsmeisterschaft gekommen. Davon waren zwei Dietmannsrieder Teams. Die Erste (Heinz Martin, Gerhard Czitron, Paul Martin, André Marton) wurde im starken Teilnehmerfeld 4. mit 8 Mannschaftspunkten, die Zweite (Winfried Natterer, Julian Sonnberger, Josef Buchka, Johann Marton) 6. mit zwei Mannschaftspunkten. Kempten konnte abermals den Titel gewinnen. Es wurde eine Doppelrunde gespielt. Die Schlusstabelle gibt es hier.

Julian und Bernd Sonnberger beim Ramada-Cup in Kassel

Bei dem Qualifikationsturnier zur Deutschen Amateurmeisterschaft in Kassel spielten Julian und Bernd in der D-Gruppe. Julian wurde mit 2,5 Punkten 39., Bernd mit 2 Punkten 53.

Meisterschaftsfoto

Die Meister der Kreisklasse Südschwaben von vorne links: Andreas Stiefenhofer, Paul Martin, Winfried Natterer und André Marton; von hinten links: Josef Buchka, Heinz Martin, Werner Schlichting, Marcel Martin und Gerhard Czitron.

Vizemeister der B-Klasse!

  • Die dritte Mannschaft gewinnt mit 2,5 - 1,5 gegen SC Obergünzburg II. Somit verpasst sie mit nur einem Brettpunkt die Meisterschaft in der B-Klasse Südschwaben. Werner Rau und Matthias Gestrich gewannen, Ignaz Stoll spielte remis.
  • Dietmannsried IV sicherte sich mit einem 2,5 - 1,5 Sieg gegen ASV Martinszell II den neunten Platz in der B-Klasse. Johann Marton und Marcel Müller gewannen, Stefan Scherer spielte remis.

Winfried Natterer patzt im Dähne Pokal

Im Südschwäbischen Einzelpokal musste Winfried sich Fabian Eder von ASV Martinszell geschlagen geben.

Südschwäbischer Mannschaftsmeister!

  • Die erste Mannschaft spielt gegen Ottobeuren 2000 I 4 - 4 unentschieden und ist somit Meister in der Kreisliga Südschwaben . Die Ausgangslage war klar. Im direkten Kampf gegen den Tabellenzweiten Ottobeuren würde ein Unentschieden reichen, um Meister zu werden. Würde man allerdings verlieren, so wäre die Meisterschaft dahin. Mit einem Blick auf die Ergebnisse könnte man meinen, dass diese Runde, bei der 6 Remisen gespielt wurden, nicht sehr spannend war. Doch dem war nicht so. Ottobeuren trat mit einem Mann weniger an, sodass André Marton (Brett 3) bereits den ersten Punkt einfahren konnte. Werner Schlichting und Winfried Straßer (4) sowie Marcel Martin und Manfred Grundl (6) trennten sich friedlich. Weiter spielte Gerhard Czitron gegen Georg Dausch (7) remis. In der Partie Paul Martin gegen Marco Schöneich (1) führte ein "totes" Endspiel zur Punkteteilung. Bei dem so entstanden Spielstand von 3 - 2 würde uns also ein Punkt aus den drei laufenden Partien genügen. Insgesamt sah es allerdings alles andere als gut aus. Josef Buchka (8) hatte eine Figur weniger, Winfried Natterer (2) nur noch 10 Minuten für gut 20 Züge und Andreas Stiefenhofer (5) hatte eine ausgeglichene Stellung mit je einem Turm, einem Springer und vier Bauern auf dem Brett. Josef verlor kurze Zeit später, sodass Ottobeuren ausglich. Inzwischen hatte Winfried dem Druck von Hubert Zautzig nicht mehr standhalten können und musste schon die erste Figur spucken. Andreas allerdings konnte einen Bauern gewinnen und einen Freibauern auf der 6. Reihe generieren. Da Winfried inzwischen einen Turm und zwei Leichtfiguren im Hintertreffen war, setzte man auf ihn keinen Pfennig mehr, sodass Andreas gewinnen musste, um noch das Unentschieden zu retten. Dies schien aber in weite Ferne gerückt zu sein, da sein Gegner es geschafft hatte, den Freibauern zu gewinnen und indes selbst einen zu bilden. Man hatte sich schon mental auf die Niederlage einge tellt, als plötzlich von Brett 2 der Ruf "Patt!" kam. Winfried hatte Zautzig mit einem Damenopfer gelockt und somit in einer totalen Verluststellung die Punkteteilung geschafft! Ein Remis würde Andreas also reichen für den Meistertitel. Durch ein geschicktes Turmopfer konnte er den Freibauern seines Gegners eliminieren und in ein technisch remises Endspiel mit Springer und Bauer gegen Turm einlenken. Sein Gegner versuchte sein Glück noch ein paar Züge, bis gegen 20 Uhr Remis vereinbart wurde. Mit diesem 4 - 4 ist der SC Dietmannsried I erstmalig in der 19-jährigen Vereinsgeschichte Meister der Kreisliga Südschwaben und somit aufstiegsberechtigt in die Schwabenliga 2 Süd. Statistiken zu dieser Saison gibt es unter dem Reiter Mannschaften.
  • Dietmannsried II verliert gegen SV Bernbeuren II mit 3 - 5. Johann Illg und Johann Marton gewannen, Julian Sonnberger und Jürgen Brinkmann spielten remis. Trotz dieses guten Ergebnisses konnte der Abstieg in die A-Klasse nicht verhindert werden. Nur ein Sieg hätte dies verhindern können.
  • Die 'Dritte' verliert ihr erstes Ligaspiel gegen SF Buchenberg II deutlich mit 0,5 - 3,5. Einzig Leo Fruijtier ergatterte ein remis. Nichtsdestotrotz ist Dietmannsried III hauchdünn Tabellenführer in der B-Klasse. Ein hoher Sieg am letzten Spieltag gegen die tabellendritten Obergünzburg II ist allerdings Vorraussetzung zum Gewinn der Meisterschaft. Nicht nur unsere vierte Mannschaft weiß, dass dies eine schwierige Aufgabe wird.
  • Dietmannsried IV verliert gegen Obergünzburg II mit 0 - 4.

Ergebnisse der Bayerischen Schulschachmeisterschaft

Bei der bayerischen Schulschachmeisterschaft am 12.03.16 am Dürer-Gymnasium in Kempten erreichte Thomas Mayer im Team "Allgäu-Gymnasium Kempten" in der Wertungsklasse I den fünften Rang. Bei der Lehrermeisterschaft ergatterte Heinz Martin den sechsten Rang.

Ergebnisse des 6. Spieltags der Kreisliga und des 7. Spieltags der B-Klasse

  • Die erste Mannschaft musste gegen Bernbeuren ihre erste Saisonniederlage hinnehmen. Leicht ersatzgeschwächt verlor man mit 3 - 5. Winfried Natterer und Andreas Stiefenhofer gewannen, Werner Schlichting und Gerhard Czitron spielten remis. Trotz dieser Niederlage führt Dietmannsried I weiter die Tabelle der Kreisliga Südschwaben an. Allerdings hat der zweitplatzierte Ottobeuren gleich viele Mannschaftspunkte und nur 1,5 Brettpunkte weniger. Am nächsten und gleichzeitig letzten Spieltag kommt es dadurch zu einem direkten Endspiel um die Meisterschaft gegen Ottobeuren. Der Gewinner wird Meister der Kreisliga Südschwaben, uns reicht sogar ein Unentschieden.
  • Dietmannsried II kann dagegen das erste Mal in dieser Saison voll punkten - sie gewinnen durchaus überraschend gegen den PSV Memmingen II mit 4,5 - 3,5. Julian Sonnbergers und Johann Illgs Gegner kamen nicht, Manfred Liebsch siegte, Bernd Sonnberger, Sebastian Lenzenhuber und Elmar Fenyés spielten remis.
  • Die Dritte besiegt Ottobeuren II mit 3,5 - 0,5 und steht somit weiter verlustpunktfrei an der Tabellenspitze der B-Klasse Südschwaben. Werner Rau, Matthias Gestrich und Stefan Sichler gewannen, Ignaz Stoll spielte remis.
  • Die vierte Mannschaft verlor gegen Buchenberg II mit 1 - 3. Die Gäste ließen das letzte Brett frei, sodass Christoph Ebert spielfrei gewann.
  • Johann Illg ist Schwäbischer Meister!

    Bei der am 06.02.16 in Memmingen stattfindenden schwäbischen Blitz-Einzelmeisterschaft der Jugend konnte Johann Illg in der U16 alle Gegner deutlich auf Abstand halten und gewann mit 10,5/12. Somit darf er im Sommer Schwaben auf der bayerischen Blitz-Einzelmeisterschaft in Kehlheim vertreten.

    Gruppe Spieler Platz Punkte
    U12 Leo Fruijtier 15. 1
    U12 Pius Joppich 16. 0
    U16 Johann Illg 1. 10,5
    U20 Marcel Müller 7. 2

    Alle Ergebnisse gibt es hier.

    Von links: Johann, Leo, Marcel, Pius. (Foto: © W. Natterer)

    Ergebnisse des fünften Spieltages - weiter Tabellenführer

    • Die 'Erste' Mannschaft siegt knapper als erwarter gegen PSV Memmingen III mit 5-3. Vermeintlicher Grund war die starke Nachmeldung an Brett 8 der Memminger. Paul Martin, André Marton, Werner Schlichting und Andreas Stiefenhofer gewannen. Heinz und Marcel Martin spielten remis. Da allerdings Memmingen an Brett 8 einen Spieler eingesetzt hat, der nicht gemeldet war, verlieren sie gemäß der Turnierordnung mit 0-8. Mit vier Siegen in vier Spielen bleibt die erste Mannschaft weiter an der Tabellenspitze der Kreisliga Südschwaben.
    • Dietmannsried II war spielfrei.
    • Die 'Dritte' Mannschaft gewinnt gegen PSV Memmingen V mit 2,5 - 1,5. Ignaz Stoll und Werner Rau siegten, Stephan Sichler remisierte. Somit kann man Buchenberg weiter knapp auf Abstand halten und ist weiter Tabellenführer in der B-Klasse Südschwaben.
    • Dietmannsried IV spielt gegen PSV Memmingen VI 2 - 2 unentschieden. Johann Marton gewann, Elmar Fenyés und Johann Illg spielten remis.

    Dritte Mannschaft weiter Tabellenführer!

    Am fünften Spieltag der B-Klasse konnte die dritte Mannschaft gegen Obergünzburg 3 einen weiteren 3-1 Sieg einfahren. Iganz Stoll, Werner Rau und Matthias Gestrich gewannen. Somit steht sie weiter an der Tabellenspitze nun mit einem Brettpunkt Vorsprung. Die 'Vierte' hatte weniger Erfolg und musste sich Ottobeuren 2 mit 1-3 geschlagen geben. Josef Buchka und Elmar Fenyés ergatterten je ein Remis.

    André Marton 16. bei Südschwäbischer Schnellschachmeisterschaft

    Bei der Südschwäbischen Schnellschachmeisterschaft am 10.01.16 in Memmingen konnte André im starken Teilnehmerfeld einen hervorragenden 16. Platz erreichen.

    Marcel Martin und Thomas Mayer wurden geehrt!

    Beim Neujahrsempfang der Gemeinde Diemtannsried am 04.01.16 wurden unsere beiden Nachwuchsspieler Marcel (links) und Thomas (rechts) von Bürgermeister Werner Endres geehrt. Beide wurden 2015 bayerischer Meister der Schulmannschaften mit dem Allgäu-Gymnasium Kempten in der Wertungsklasse 1 (siehe auch unten). (Foto: © Heinz Martin)

    Drei Dietmannsrieder waren beim Turnier in Aalen dabei.

    Beim Qualifikationsturnier zur Deutschen Amateurmeisterschaft in Aalen konnte Winfried Natterer in der Gruppe C mit 2,5 Punkten aus 5 Partien den 39. Platz erreichen. In der Gruppe D waren Julian und Bernd Sonnberger mit von der Partie. Julian erspielte gute 3 Punkte und rangiert somit auf dem 20. Platz. Bernd wurde mit 2,5 Punkten 29.

    Ergebnisse des vierten Spieltages - zwei mal Tabellenführer!

    • Die Erste Mannschaft siegt in einem hart umkämpften Spiel gegen Post-SV Memmingen II mit 4,5 - 3,5. Paul Martin konnte bereits nach gut einer Stunde den ersten Sieg verzeichnen. Nach weiteren 60 Minuten ergatterten Heinz Martin und André Marton je ein Remis. Im folgenden verloren Winfried Natterer und Marcel Martin - Werner Schlichting setzte seinen Gegner matt. Beim Stand von 3-3 entstand nun ein erbitterer Kampf an Brett 6 und 8. An 6 hielt der Memminger dem riesigen Druck von Andreas Stiefenhofer stand und konnte sich ins Dauerschach retten. So sollte die Partie an Brett 8 den Mannschaftskampf entscheiden. Gerhard Czitron manövrierte in seinem Springerendspiel die Figuren deutlich besser als sein Gegner und gewann somit erst einen Bauern, dann einen zweiten Bauern und siegte so nach über 5,5 Stunden. Mit diesem richtungsweisenden Sieg gegen die vermeintlich stärksten Gegner der Liga kann sich Dietmannsried I mit 6 - 0 Mannschaftspunkten an die Tabellenspitze der Kreisliga Südschwaben setzen.
    • Dietmannsried II verliert gegen SK Ottobeuren I mit 1 - 7. Bernd Stiefenhofer und Thomas Mayer remisierten.
    • Dietmannsried III bleibt trotz der 1,5 - 2,5-Niederlage gegen PSV Memmingen VI weiter hauchdünn Tabellenfvhrer in der B-Klasse. Hanspeter Dobrowitsch gewann, Iganz Stoll spielte remis.
    • Die Vierte Mannschaft verlor gegen PSV Memmingen V mit 1-3. Josef Buchka und Johann Marton spielten remis.

    Schwäbische Schulschachmeisterschaft

    Bei der am 28.11.15 in der Hammerschmiede Augsburg stattfindenen schwäbischen Schulschach-Mannschaftsmeisterschaft waren drei Dietmannsrieder Jugendliche dabei. Thomas Mayer konnte mit dem Allgäu Gymnasium Kempten in der WK I den zweiten Platz ergattern. Johann Illg schaffte es in der WK III mit dem Bernhard Striegel Gymnasium Memmingen auch auf den zweiten Platz. In der WK IV zeigte unser Nachwuchs Markus Stiegeler mit dem Allgäu Gymnasium sein Können und belegt somit den achten Platz. Heinz Martin und Julian Sonnberger waren als Schiedsrichter im Einsatz. Alle Platzierungen gibt es hier.

    Ergebnisse des dritten Spieltages

    • Die 'Erste' gewann deutlich mit 6-2 gegen SF Bad Grönenbach II. Heinz und Paul Martin, Andreas Stiefenhofer, Marcel Martin und Gerhard Czitron gewannen ihre Partien, Winfried Natterer und Josef Buchka spielten remis. Somit steht Dietmannsried I zusammen mit dem PSV Memmingen II auf dem zweiten Tabellenplatz in der Kreisliga Südschwaben. Der PSV Memmingen III ist aufgrund eines zusätzlichen Spieles und einem halben Brettpunkt mehr momentan erster.
    • Dietmannsried II verliert knapp gegen den Post-SV Memmingen III mit 3-5. Werner Rauh und Matthias Gestrich gewannen, Julian und Bernd Sonnberger spielten remis.
    • Die 'Dritte' setzt ihre Siegesserie fort und gewinnt gegen den ASV Martinszell mit 3-1. Lothar Reschkes Gegner kam nicht, Stephan Sichler und Leo Fruijtier gewannen. Daraus resultiert der erste Platz in der B-Klasse Südschwaben.
    • Dietmannsried IV überraschte mit einem 2-2-Unentschieden gegen den Favoriten SV Bernbeuren II. Marcel Müller gewann, Elmar Fenyés und Johann Marton spielten remis. Somit steht die 'Vierte' auf dem sechsten Platz in der B-Klasse.

    Johann Illg erfolgreich bei Südschwäbischer Jugendeinzelmeisterschaft

    Johann Illg schaffte es bei der vom 08.11. - 10.11.15 stattfindenden Jugendeinzelmeisterschaft Südschwabens in der Kategorie der unter 16-jährigen aufs Treppchen. Mit 2,5 Punkten aus 5 Partien sicherte er sich den Dritten Platz.

    André Marton ist Vereinspokalsieger!

    Im Finale des diesjährigen Vereinspokals konnte sich André Marton gegen Winfried Natterer durchsetzten und ist somit erstmalig Pokalsieger. Herzliche Gratulation!

    Winfried Natterer siebter bei Allgäuer Einzelmeisterschaft!

    Bei der von 31.10. bis 02.11.15 stattfindenden Allgäuer Meisterschaft in Bad Grönenbach verbesserte Winfried Natterer mit 4 Punkten aus 6 Runden seine Startnummer um einen Platz und erreicht somit einen guten 7. Platz. Die Schlusstabelle gibt es hier

    Ergebnisse des zweiten Spieltages

    • Die erste Mannschaft war spielfrei.
    • Die Zweite verlor in der Kreisliga gegen Bad Grönenbach II knapp mit 3-5. Thomas Mayer und Ignaz Stoll gewannen ihre Partien. Sebastian Lenzenhuber und Johannes Schmidt spielten remis.
    • Dietmannsried III gewann in der B-Klasse 3-1 gegen Bernbeuren II. Werner Rau gewann kampflos, Stephan Sichler und Klaus Stoll siegten. Für Stephan war dies der erste Sieg in seiner ersten Wertungspartie. Dieses Ergebnis bedeutet aktuell die Tabellenführung!
    • Die Vierte spielte gegen Obergünzburg III 2-2 unentschieden. Johann Illg und Marcel Müller konnten auf Seiten der Dietmannsrieder punkten.

    Ergebnisse des ersten Spieltages

    • In der Kreisliga verlor die Zweite gegen die Erste knapp mit 3-5. Für Dietmannsried I gewannen: Heinz, Paul und Marcel Martin und Gerhard Czitron. Winfried Natterer und André Marton spielten remis. In der Zweiten punkten Johann Illg und Johann Marton, Thomas Mayer und Ignaz Stoll spielten remis. Dies bedeutet für die Erste ein zweiter Platz und für die Zweite ein fünfter Platz in der Kreisliga Südschwaben.
    • In der B-Klasse gewann die Dritte gegen die Vierte 3-1. Lothar Reschke und Leo Fruijtier gewannen auf Seiten von Dietmannsried III. Für Dietmannsried IV punktete Markus Stiegeler. Somit steht der zweiter Platz für die Dritte und der achte Platz für die Vierte in der B-Klasse Südschwaben zu Buche.
    • Schachclub bei Dietmannsrieder Fußballturnier dabei

      Bei dem zur Einweihung des neuen Kunstrasenplatzes des Fußballvereins am 03.10.15 stattfinden Hobbyturnier hatte auch der Schachclub eine Mannschaft am Start. Gleich im ersten Spiel gegen die stärker eingeschätzten "Boatschers Reicholzried" konnte mit einem 0-0 ein Teilerfolg gefeiert werden. Im zweiten Spiel gegen die späteren Sieger "Red Baroons" war man chancenlos, gegen das "Team International", welches im Finale den Red Baroons unterlag, könnte man lange mithalten, kassierte in der Schlussphase allerdings das ein oder andere Tor zu viel. Im letzten Spiel gegen die "KLJB Dietmannsried" war uns dann doch noch ein Sieg vergönnt. Thomas Mayer schoss den Schachclub kühn zum 1-0-Erfolg! Spielertrainer Johann Marton meinte: "Cooles Team, cool gespielt. Hat Spaß gemacht." Eine durchaus respektable Leistung in Anbetracht der Sache, dass man noch nie zusammen Fußball gespielt hatte und wohl die größte Altersspanne in der Mannschaft hatte (10-60 Jahre). Es spielten: (von hinten links)Josef Buchka, Winfried Natterer, Johann Marton, Jürgen Brinkmann, Thomas Mayer, Heinz Martin, Marcel Müller, Stefan Scherer, (von vorne links) Pius Joppich, Johann Illg, Clara Illg, (es fehlte) Marcel Martin. (Foto: © Paul Martin)

      Dietmannsried verpasst knapp Pokalsensation!

      In der ersten Runde des schwäbischen Mannschaftspokals musste man sich knapp mit 1,5-2,5 gegen den deutlich stärker antretenden SK Buchloe geschlagen geben. Bernd Sonnberger remisierte gegen seinen über 460 DWZ-Punkten stärkeren Gegner. Unser Neuzugang Matthias Gestrich überraschte in seiner ersten klassischen Wertungspartie mit einem Sieg gegen den erfahrenen und nicht zu unterschätzenden K.-H. Stolzenwald. Somit kann man durchaus zufrieden mit diesem Pokalspiel sein. Weitere Ergebnisse gibt es hier.

      Heinz Martin neunter bei Deutscher Familienmeisterschaft

      Bei der stark besetzten deutschen Familienmeisterschaft am 26.09.15 in der Schachhochburg Baden-Baden ergatterte Heinz Martin zusammen mit seinem Bruder Rudolf Martin (SC Kempten 1878) einen hervoragenden neunten Platz. Alle Ergebnisse und Paarungen sind unter diesem Link abrufbar. Berichte gibt es auf der Homepage des deutschen Schachbundes. Weitere Datails und Bilder können auf der Homepage des Schachzentrums Baden-Baden aufgerufen werden.

      Der Schachclub Dietmannsried meldet vier Mannschaften für die Saison 2015/16

      Für die Saison 2015/16 hat der Schachclub Dietmannsried je zwei Mannschaften in der Kreisliga Südschwaben und der B-Klasse Südschwaben gemeldet. Am ersten Spieltag (10.10.2015) spielen die Kreisliga-Mannschaften und die B-Klasse-Mannschaften gegeneinander. Ein schachliches Spektakel wird es am 12.12.2015 und 20.02.2016 geben, wenn knapp 50 Schachspieler ins Feuerwehrhaus Dietmannsried kommen werden um um die Meisterschaft zu kämpfen. In der Kreislga gibt es diese Saison die besondere Konstellation, dass nur sieben Mannschaften gemeldet sind, in der B-Klasse spielen dagegen zehn Mannschaften. Die Paarungen und Aufstellungen unserer Mannschaften sind unter dem Reiter Mannschaften einzusehen.

      SC Kempten verteidigt Südschwäbische Mannschaftsblitzmeisterschaft!

      Bei der am 21.06.15 im Feuerwehrhaus Dietmannsried stattfindende Südschwäbische Mannschaftsblitzmeisterschaft konnte der Schachclub Kempten 1878 erneut den Titel holen. Trotz starker Konkurenz konnten Peter Schmid, Pascal Lagassé, Günter Brunold und Rudolf Martin gewinnen.

      Platz Mannschaft Mannschaftspk. Brettpk.
      1. SC Kempten 1878 16 30
      2. SK Marktoberdorf 14 27
      3. SC Kaufbeuren 1892 14 26
      4. SC Obergünzburg 10 19
      5. SC Dietmannsried I 5 15
      6. SC Dietmannsried II 1 4

      Eine ausführliche Tabelle gibt es hier.

      Zwei Jugendliche gewinnen gegen Großmeister!

      Als Jugendlicher kam er schon früh mit der Schach-Weltelite in Kontakt. Sein Vater, Besitzer der "Pulvermühle" in der Fränkischen Schweiz, beherbergte in den 90er Jahren Schachkoryphäen wie die Weltmeister Michail Botwinnik, Bobby Fisher oder auch Tigran Petrosjan, die durch Vermittlung von Karl May Verleger und Großmeister (GM) Lothar Schmid aus Bamberg zu Besuch kamen. Die Rede ist von Michael Bezold, 42 jähriger Schachgroßmeister und Nr.1 der Bundesligamannschaft des FC Bayern. Er weilte einen ganzen Tag lang in Dietmannsried, dessen Schachclub einer von 20 Vereinen in Deutschland war, die von der Deutschen Schachjugend (DSJ) ausgewählt worden war, im Rahmen der Benefizaktion "15 Titelträger für 15 Jahre" teilzunehmen. Seit 15 Jahren nämlich besteht zwischen der DSJ und terre des hommes (tdh) eine Kooperation zur Förderung der Bildungsarbeit. Tdh setzt sich weltweit mit Projekten dafür ein, dass Kinderrechte verwirklicht werden. Mit dem Erlös der Veranstaltungen der DSJ soll gezielt 10 Kindern in Vietnam eine Ausbildung ermöglicht werden. Der sympathische GM, frisch gebackener Deutscher Blitzmeister mit dem FC Bayern, ließ sich nicht lumpen, verzichtete auf sein Antrittsgeld und stellte sich den ganzen Tag den Allgäuer Schachspielern zur Verfügung. Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Werner Endres und Mitorganisator Heinz Martin trat Bezold zu zwei Uhrensimultanvorführungen an. Das bedeutete, dass Bezold 1 Stunde Zeit hatte und jeder der 37 Gegner 45 Minuten. Eine nicht nur geistige, sondern auch sportliche Herausforderung für den ehemaligen deutschen Jugendmeister! Nach knapp vierstündiger Höchstleistung stand es beim ersten Durchgang 17:1, beim zweiten Durchgang 18:1 für den Spitzenspieler. Ausgerechnet zwei der jüngsten Teilnehmer schafften einen Sieg: der 13 jährige Janek Garber (SF Buchenberg) sowie der 16 jährige Nicolas Lagassé (SC Kempten), beide aktuelle bayerische Schulmeister mit dem Team des Allgäu Gymnasiums Kempten. Janek: "Ich hatte eine schwierige Angriffsstellung, aber der GM übersah wohl was." Am Vormittag schon hatten Mitglieder des Vereins Gelegenheit gehabt, in mehreren Blitzsimultans (4 Spieler gleichzeitig, Zeit: 5 Minuten für jeden) den GM zu testen. Die Oberallgäuer hatten keine Chance. "Obwohl gleichzeitig vier Uhren liefen, bekamen wir Spieler Zeitprobleme und nicht der GM!", sagte H.Martin. Zwischendrin beschäftigte Bezold, ehemaliger Bundesnachwuchstrainer, die Truppe mit interessanten, kurzweiligen Schachaufgaben. Mit einem Abendessen wurde der Tag abgerundet, wobei Bezold einen Vortrag über seinen Werdegang hielt. Besonders interessierte die Gäste die Zeit, die der legendäre US - Weltmeister Bobby Fisher in der Pulvermühle verbrachte. "Für 3 Monate war Bobby ein Mitglied unserer Familie, bevor Journalisten vom "Stern" auftauchten und er Hals über Kopf abreiste. "An Spenden kamen € 900 zusammen durch Tombola, Kaffee- und Kuchenverkauf und Anmeldegebühren" erklärte Vorstand Winfried Natterer und bedankte sich bei Herrn Bezold für den gelungenen Schachtag, beim tdh - Team aus Kempten unter der Leitung von Fr. Silvia Damiani-Huber und bei den vielen ehrenamtlichen Helfern, die dieses Schachevent möglich machten. Zudem bedanken wir uns bei unseren Sponsoren für die Tombola: Chessbase, Schach Magazin 64, Europa Rochade, Reiffeisenbank Dietmannsried, Sparkasse Dietmannsried.

      Fotos gibt es hier

      Simultanveranstaltung mit GM Bezold!

      Am 13.06.2015 veranstaltet der Schachclub Dietmannsried zusammen mit der Deutschen Schachjugend und dem Kinderhilfswerk terre des hommes ein Simultanturnier. GM Michael Bezold wird in zwei Runden Uhrensimultan (45min - 60 min) jeweils 20 Spieler herausfordern. Die kompletten Einnahmen der Veranstalung werden an das Kinderhilfswerk terre des hommes gespendet. Alle Infos können Sie auch der Einladung entnehmen.